Handy Reparatur

Handy Ratgeber Bild Tarif Schäden am Handy gehören zum Alltag. Wie schnell ein Handy beschädigt wird, hängt vom Schutz ab. Ein zusätzliches Sicherheitsglas und eine Schutzhülle reduzieren die Wahrscheinlichkeit eines Schadens. Häufig handelt es sich um einen Bildschirmschaden oder der Verschleiß des Akkus. In beiden Fällen lohnt die Handy Reparatur.

Smartphone Display

Das Display ist empfindlich. Ohne ein zusätzliches Sicherheitsglas wird es bei einem Sturz fast immer beschädigt. Kleine Risse beeinträchtigen nicht zwingend die Navigation. Ist das Display allerdings gesplittet, dann hilft nur noch die Handy Reparatur. Der Austausch des Bildschirms sollte immer von einem lizenzierten Fachhändler vorgenommen werden. Nur so ist die Funktion des Bildschirms dauerhaft gewährleistet.

Handy Akku

Ist das Handy häufig in Betrieb, dann lässt die Akkuleistung schnell nach. Ein bedeutender Grund, warum der Akku ausgetauscht wird, ist das falsche Laden. Am Anfang muss der Akku mehrmals vollständig entladen und auf 100% aufgeladen werden. Nachfolgend ist das Handy aufzuladen, wenn der Akkustand 20% beträgt. Hat der Akku einen Ladestand von 95% erreicht, dann ist das Handy von der Stromzufuhr abzuklemmen.

Slot und Buchse

Beim Wechsel der SIM-Karte passiert es immer wieder, dass der Slot beim Herausziehen bricht. Das ist ein kleines Bauteil, welches dank einer Handy Reparatur schnell ausgetauscht wird. Komplexer ist der Austausch einer Lade- oder Kopfhörerbuchse. Häufiges Überladen des Akkus führt zu einer Erhitzung, weshalb die Leiterplatinen schmelzen. In der Folge lädt das Handy nicht mehr nach dem Einstecken des Ladekabels in die Ladebuchse. Die Kopfhörerbuchse hingegen wird oft durch das Bewegungsverhalten des Nutzers beschädigt, wenn die Kopfhörer angeschlossen sind. In beiden Fällen ist die Handy Reparatur allerdings günstiger und umweltschonender als der Kauf eines neuen Smartphones.

Kosten für Handy Reparatur

Lohnt eine Handy Reparatur oder ist der Handy Neukauf günstiger? Eine Frage, die sich alle stellen, wenn das Handy beschädigt ist. Es kommt bei einer Reparatur auf folgende Faktoren an:

1. Schaden

Handelt es sich um die Reduktion der Akkuleistung, ist es vom Modell abhängig, welche Ersatzakkus auf dem Markt verfügbar sind. Original Akkus vom Hersteller des Handys sind meistens teurer als legale Imitate. Hierbei ist anzumerken, dass Imitate häufig eine geringere Akkuleistung gewährleisten als Original Akkus.

Ist der Bildschirm beschädigt, sodass die Navigation beeinträchtigt wird, dann kann in den meisten Fällen der Austausch erfolgen. Dabei ist wichtig, dass keine Platine beschädigt ist, ansonsten fallen Mehrkosten an.

Schäden an der Hardware müssen bei Apple von einem lizenzierten Partner behoben werden, weil alle Elemente miteinander fest verbunden sind. Bei Samsung, Huawei und anderen Marken ist es davon abhängig, welche Bauteile zerlegbar sind.

2. Garantie

Ob eine Handy Reparatur noch lohnt, ist vom Alter des Handys abhängig. Besteht keine Herstellergarantie, so erfolgt die Handy Reparatur auf eigene Kosten. In den meisten Fällen ist die Reparatur des Handys oder Smartphones günstiger als der Neukauf.

3. Anbieter

Entscheidend ist die Wahl des richtigen Anbieters bei der Handy Reparatur. Die Kostenspanne ist enorm. Sie beginnt bei 25 Euro und kann bis zu 350 Euro kosten. Für Einsteigermodelle sind die Kosten niedriger als für Flaggschiffe einer Marke.