Handy Blog - Smartphones und Tarife 2022 - Mobilfunk

Technologie - Android / IOS - Mobile Handytarife - Wearables

Handy und Smartphone Blog - Magazin

Alles über Handys, Mobilfunk Provider mit Tarifen, Android, IOS und Tests von Smartphones

Samsung Galaxy Buds Pro - Manchmal als kostenlose Zugabe

handy_rocks_logo

Die Samsung Galaxy Buds Pro gibt es manchmal bei einem Handyvertrag kostenlos zum Smartphone dazu. Wir testen mal die Buds und schauen, wie gut die kleinen kabellosen Kopfhörer sind. Samsung spricht selber von intelligente, aktive Geräuschunterdrückung und nennt dies ANC, also Active Noise Cancelling. Wir schauen mal, ob die kleinen induktiv ladbaren Lautsprecher halten, was diese Versprechen.

Die Samsung Galaxy Buds Pro überzeugen mit ihren 2-Wege-Lautsprechern, die für satte Bässe und klaren Sound sorgen. Die 360 Audio Technologie ermöglicht ein dreidimensionales Erlebnis beim Ansehen von Filmen, Serien und Videos. Das Dolby Head Tracking erkennt mit Hilfe eines intelligenten Bewegungssensors, aus welcher Richtung der Sound kommt, wenn der Kopf bewegt wird.

Sie bieten intelligente, aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Damit können bis zu 99 Prozent der Hintergrundgeräusche ausgeblendet werden. Der Konversationsmodus wird eingeschaltet, sobald die Kopfhörer die Stimme des Trägers erkennen. Dabei wird die Geräuschunterdrückung aus- und die Musik leiser gestellt. Außerdem wird das Mikrofon auf das Gegenüber gerichtet.

Die drei eingebauten Mikrofone sowie die Voice Pickup Unit sorgen dafür, dass auch bei Telefonaten in lauter Umgebung nahezu jedes Wort verständlich ist. Auch störende Windgeräusche können, dank der abgeschirmten Mikrofonöffnungen, weitgehend abgefangen werden.
Die Auto Switch Funktion erkennt, mit welchem Gerät sich die Kopfhörer müssen. Beispielsweise wechseln sie, wenn man die Kopfhörer mit dem Tablet verbunden hat, bei einem eingehenden Anruf automatisch zum Handy. Wenn das Telefonat beendet ist, wechseln sie wieder zum Ausgangsgerät zurück.

Mit Music Share können mehrere Galaxy Buds mit einem Gerät verbunden werden. So kann man Musik, Podcasts oder Hörbücher gemeinsam mit anderen hören.

Mit den Samsung Galaxy Buds Pro können bis zu acht Stunden Musik am Stück gestreamt werden, wenn die Geräuschunterdrückung nicht aktiviert ist. Bei Ladung im Etui können die Kopfhörer bis zu 20 weitere Stunden Musik abspielen.
Bei eingeschalteter Geräuschunterdrückung halten die Galaxy Buds Pro etwa fünf Stunden durch und bis zu 13 weiteren Stunden nach Aufladung im Etui.

Die Kopfhörer können je fünf Minuten Ladezeit im Etui bis zu eine Stunde Musik wiedergeben. Alternativ können sie auf die Rückseite eines kompatiblen Smartphones gelegt werden, um sie aufzuladen.

Verlegte Kopfhörer gehören mit der SmartThings Find App der Vergangenheit an. Mit Hilfe eines lauten Ortungsgeräuschs können die Kopfhörer wiedergefunden werden.

Auch dem Joggen im Regen halten die Galaxy Buds Pro stand. IPX7 schützt sie zuverlässig vor Wasser.
Die Kopfhörer sitzen mit ihrem neuen Design komfortabel im Ohr und gleichen sogar den Druck im Ohr aus.
Die Galaxy Buds Pro kommen in einem modernen Design daher. Die Außenseite ist hochglanzpoliert und die Innenseite matt. Sie sind in drei verschiedenen Farben erhältlich: Phantom Black, Phantom Silver und Phantom Violet. 

Samsung Galaxy Buds Pro kaufenhttps://amzn.to/3NZ6xrQ 

Weiterlesen
  49 Aufrufe

Handy iPhone 13 - Das Apple Smartphone im Vergleich und Test

handy_rocks_logo

Apple iPhone 13 Vergleich der Modelle - Die Unterschiede 

iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max und das Mini im Test und Preisvergleich im Smartphone Blog. Testbericht mit Meinung und Preis des Apple Handys. Es gibt mehrere Modelle des iPhones, die wären:

Hier im Smartphone Blog werden wir die verschiedenen Modelle nach ihren Vor- und Nachteilen untersuchen und testen. Dabei gibt es bei den Apple Modellen Unterschiede, nicht nur im Preis, sondern auch in der Leistung.

Das iPhone zählt seit Beginn des Smartphone-Zeitalters zu den beliebtesten Geräten auf dem Markt. Das ist beim iPhone 13 nicht anders. Um eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen, besteht die 13. Auflage gleich aus 4 Modellen. Neben iPhone 13, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max gibt es sogar eine handliche und relativ preiswerte Mini-Variante. Die 13. Generation zeichnet sich durch das quadratische Design, den neuen A15 Bionic Chip und die OLED-Display-Technologie aus. Dazu kommen ein 5G-Mobilfunkmodemund, die werksseitig aufgespielte iOS 15 Software. Doch welches dieser Modelle passt am besten zu Ihnen? Was sind die technischen Vor- und Nachteile?

Fangen wir mit dem Standardmodell von Apple an, dem iPhone 13.

Das iPhone 13 im Test

Das iPhone 13 ist ein relativ kompaktes Smartphone mit 6,1 Zoll großem Display und Abmessungen von 146 × 71 × 7 mm. Es wiegt 173 Gramm und passt in jede Hosentasche. Es kann in den Farben Weiß, Schwarz, Blau, Grün, Rot sowie Rosa bestellt werden. Jedes davon bekommst Du auf Wunsch mit 512-, 256- respektive 128 GB Speicherkapazität. Das OLED-Display löst mit 2532 × 1170 Pixel auf und liegt damit sogar über dem Full HD Standard. Es ist mit 800 Nits hell genug für alle Umgebungslichtbedingungen. Mit einer Bildwiederholungsrate von 60 Hz ist es jedoch nicht die beste Lösung, wenn du hohen Wert auf schnelles, flüssiges Scrollen legen oder das Smartphone als mobile Spielkonsole betrachtest. Schnelles Multitasking und andere komplexe Aufgaben zählen wiederum zu den Stärken dieses Smartphones mit A15 Chip.

https://handy.rocks/smartphone/apple/apple-iphone-13-handy-smartphone 

Zu kaufen unter: https://amzn.to/3Kn91OM 

Das iPhone 13 Pro im Test

Der gleiche A15 Bionic Chip steckt auch im iPhone 13. Hier verrichten 6 Rechenkerne ihren Dienst. Es handelt sich um 2 Performance und 4 Effizienz-Kerne. Im Pro Modell bietet Ihnen die GPU jedoch 5- anstatt 4 Cores. Von der Größe her ist das Pro fast identisch mit dem Basismodell. Es hat die gleichen Abmessungen, ist mit 203 Gramm jedoch schwerer. Dafür hält der Akku etwas länger durch und Du bekommst eine dritte Kamera. Es handelt sich um das Teleobjektiv. Damit wird der optische Zoom-Bereich von 2x auf 6x vergrößert. Beide Handys nehmen Videos in 4K mit bis zu 60 fps und im dynamischen Hochkontrastformat Dolby Vision auf. Im normalen Kinomodus sind es 30 fps und eine maximale Auflösung von 1920 × 1080 Pixel (Full HD). Die Wiedergabe auf dem Smartphone wird durch das noch hellere Display (1000 Nits) und eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz verbessert.

https://handy.rocks/smartphone/apple/apple-iphone-13-pro-handy-smartphone 

Zu kaufen unter: https://amzn.to/3Kn91OM 

Das iPhone 13 Pro Max im Test

120 Hz und 1000 Nits schaffst du auch mit dem Super Retina XDR Display des iPhone 13 Pro Max. Dieses ist mit einer Diagonale von 6,7 Zoll bereits ein Vertreter aus dem Produktsegment der Phablets. Es repräsentiert die Speerspitze der 13. iPhone Generation. Es ist der teuerste und schwerste Vertreter. Mit 160 × 78 × 7 mm liegt es nicht unbedingt bequem in der Hosentasche. Die 238 Gramm sind dafür auf einen relativ großen Akku zurückzuführen. Er ermöglicht dir bis zu 28 Stunden Video- und 95 Stunden Audiowiedergabe. Im Vergleich dazu sind es beim iPhone 13 nur 19- respektive 75 Stunden. Geladen werden alle iPhones der 13er-Serie mit 20 Watt. Einen Ladestand von 50% erreichst du dank Schnellladetechnologie innerhalb von 30- respektive 35 Minuten im Falle des Pro Max. Wie üblich ist das Lightning-Kabel im Lieferumfang enthalten. Die Kamera teilt sich dieses Gerät mit dem "kleinen" 13 Pro. Die True Depth Frontkamera mit 12 Megapixel und f 2.2 Blende ist bei allen 13er iPhones die Gleiche. Ein entscheidender Vorteil des iPhone 13 Pro Max ist die Tatsache, dass nur dieses in einer Variante mit 1 TB Speicherkapazität bestellt werden kann.

https://handy.rocks/smartphone/apple/apple-iphone-13-pro-max-handy-smartphone 

Zu kaufen unter: https://amzn.to/3Kn91OM  

Das iPhone Mini im Test

Mit dem iPhone 13 Mini bekommst du aktuell eines der günstigsten und handlichsten Smartphones aus dem Hause Apple. Es kann in den gleichen Farb- und Speichervarianten wie das iPhone 13 geordert werden. Sein 800 Nits helles 5,4-Zoll-Display im 131 × 64 × 7 mm großen Gehäuse kannst du noch problemlos einhändig bedienen. Die Pixeldichte fällt mit 476 ppi hier sogar höher aus als beim 6,1-Zoll-iPhone mit 460 ppi. Prozessor und Kamera unterscheiden sich nicht vom Basis-iPhone. Einen beträchtlichen Unterschied macht jedoch der Akku aus. Seine Kapazität beläuft sich auf 2438 mAh. Das ist deutlich weniger als beim iPhone 13. Das ohnehin sparsame und hier kleinere OLED-Display (60 Hz) gleicht das bis zu einem gewissen Punkt aus. Video- und Audiospielzeiten gibt der Hersteller hier mit 17. beziehungsweise 55 Stunden an. Je nach Nutzungsverhalten kannst du mit einem vollen Akku bis zu 1,5 Tage schaffen. In Sachen Konnektivität und Ausstattung zieht das Mini mit seinen größeren Brüdern gleich: Es gibt 5G-Mobilfunk, schnelles WiFi6, Bluetooth 5.0, NFC, Nano SIM-Schacht und eine Option zur Anmeldung im Netz des Providers via eSIM. Auf beliebte Dienste wie Apple Pay mit Authentifizierung via Face ID, FaceTime Videoanrufe, WiFi Calling muss selbst bei dem iPhone 13 mini nicht verzichtet werden.

https://handy.rocks/smartphone/apple/apple-iphone-13-mini-handy-smartphone 

Zu kaufen unter: https://amzn.to/3Kn91OM 

Weiterlesen
  50 Aufrufe

Samsung Galaxy Watch 4 im Test - Das kann die Smartwatch

handy_rocks_logo

Nun testen wir im Blog die Samsung Galaxy Watch 4 und schauen, was die Smartwatch alles kann. Funktionen & Features der Galaxy Watch 4 sehen vielversprechend aus, doch wir wollen mal schauen, ob Samsung da sinnvolle Eigenschaften in dieser Uhr verbaut hat.

Von der Technik her ist so einiges verbaut, genauer genommen ist ein Barometer, ein optischer Pulssensor, Lagesensor, Beschleunigungssensor, geomagnetischer Sensor und ein Lichtsensor eingebaut, obendrauf auch noch ein nützlicher Kompass. Die Smartwatch erfasst zudem Schritte über ein Pedometer, kann den Puls messen und überwacht detailliert den Schlaf. Da hat Samsung nicht gespart an der Technik und den Funktionen.

Mit der Samsung Galaxy Watch 4 stets alles im Blick behalten

Die Samsung Galaxy Watch 4 behält alle Fitness- und Gesundheitsdaten im Überblick und ermöglicht durch diese Funktionen ein bewusstes Leben zu führen. In der Samsung Watch 4 integriert ist eine EKG3- und Blutdruckmessung, eine BIA-Analyse1 und einen SpO2-Wert2. Zudem kann auch noch die Körperzusammensetzung automatisch gemessen werden. Die Samsungs Galaxy Watch 4 misst den Fettanteil im Körper. Sonst noch den Muskelarturanteil und das natürlich vorkommende Wasser im Körper. Das Fett stets im Blick zu behalten ermöglicht eine zielgerechte Abnahme und dient, als ausgezeichnetes Hilfsmittel um eine erfolgreiche Diät zu führen. Zudem kann eine Team-Challenge eingestellt werden. Dadurch können Sportübungen mit Freunden ausgeübt werden und jeder bekommt dann von der Samsung Watch 4 einen Überblick über den Kalorienverlust. Auch informiert die Samsung Watch 4 regelmäßig über den Fitnessstand und klärt auf, wie weit die Fitness gesteigert wurde. Außerdem kann durch den umfangreichen internen Speicher eine große Sammlung an Musik heruntergeladen werden. Sonst noch unterstützt die Samsung Galaxy Watch 4 Google Pay6 und Pay5 von Samsung. Die Samsung Galaxy Watch 4 ermöglicht einen Zugriff, zum Beispiel auf die App Ecosystem von Google Wear OS und vielen weiteren.


Das edle Design der Samsung Galaxy Watch 4 überzeugt vom ersten Moment an am Handgelenk

Sehr schlank und zugleich fortschrittlich. Die Samsung Watch 4 verfügt über einen modernen Aluminium-Metallrahmen. Das Gehäuse verbindet sich fließend mit der Armbanduhr. Das zuständige Designteam von Samsung hat eine minimalistische Watch erschaffen, die keinen Wunsch mehr offen lässt. Außerdem kann Wasser der Samsung Galaxy Watch 4 nichts antun, weil diese wasserschützend bearbeitet wurde. Die Außensteuerung der Samsung Watch 4 funktioniert über die Lünette. Die Lünette reagiert auf kleine Berührungen und nimmt dann die Aufforderungen an. Der integrierte eingebaute Chip ist leistungsstark und macht die Samsung Watch 4 in der Funktion schnell und fortschrittlich. Die Passform der Samsung Galaxy Watch 4 ist besonders bequem und kann problemlos den ganzen Tag über getragen werden. Überdies kann zwischen einem Hybrid Leather Band oder einem Sportband gewählt werden. Beide sind auf jeden Fall schweiß resistent. Bedeutet unter der neuen Samsung Galaxy Watch 4 wird sich kein Schweiß bilden.

Zu kaufen unter: https://amzn.to/3Jwvckj 

Weiterlesen
  50 Aufrufe

iPhone Wallpaper - kostenlose Bilder für Handy von Apple

handy_rocks_logo

Kostenlose iPhone Wallpaper ( Bilder ) für das Handy von Apple heute in diesem Smartphone Blog. Die Wallpaper können kostenlos und unbeschränkt genutzt werden. Ein Bild-Nachweis ist nicht notwendig. Die Hintergrundbilder können von jedem iPhone aus genutzt werden. Dazu geht auf ein Foto, was euch gefällt und ladet es herunter.

Wie kann ich das Hintergrundbild und den Sperrbildschirm ändern beim iPhone?

Das ist beim iPhone eigentlich ganz einfach. Folge diesen Schritten und du kannst dein Wallpaper als Hintergrundbild und auch beim Sperrbildschirm individuell anpassen.

  • Gehe zuerst in den iPhone "Einstellungen" und tippe auf "Hintergrundbild" und danach auf "Neuen Hintergrund wählen"
  • Wähle ein Wallpaper aus den Kategorien "Dynamisch", "Einzelbild", "Live" oder eins von diesem Blog hier aus dem Download
  • Nun kannst du das Bild ziehen, um es an deine Bedürfnisse anzupassen. Du kannst mit den Fingern auch Zoomen, damit es am Bildschirm gut aussieht
  • Nun der letzte Schritt, wähle aus, ob du das Wallpaper nur auf dem Home-Bildschirm, deinen Sperrbildschirm oder für beide haben möchtest.

Hier sind jetzt ein paar iPhone Wallpaper zum kostenlosen Download, in Zukunft werden weitere Bilder folgen. 

Kostenlose Wallpaper

Weiterlesen
  56 Aufrufe

Handy Galaxy S22 - Das Samsung Smartphone im Vergleich und Test

handy_rocks_logo

Samsung Galaxy S22 Vergleich der Modelle - Die Unterschiede 

Galaxy S22, Samsung Galaxy S22 Plus und das Ultra im Test und Preisvergleich im Smartphone Blog. Testbericht mit Meinung und Preis des Samsung Handys. Es gibt mehrere Modelle des Galaxys, die wären:

Seit Februar 2022 verkauft Samsung sein neues Flaggschiff-Smartphone. Das Besondere: Das Samsung Galaxy S22 kommt direkt ab Marktart in 3 Ausbaustufen. Doch für wen eignet sich welches Modell? Worin genau liegen die Stärken des Basismodells, der Plus- und Ultra-Variante? Einen genauen Überblick liefert Ihnen dieser Gerätevergleich.

Hier im Smartphone Blog werden wir die verschiedenen Modelle nach ihren Vor- und Nachteilen untersuchen und testen. Dabei gibt es bei den Samsung Modellen Unterschiede, nicht nur im Preis, sondern auch in der Leistung. Fangen wir mit dem Standardmodell von Samsung an, dem Galaxy S 22.

Das Samsung Galaxy S22 im Test

Mit dem Samsung Galaxy S22 bekommen Sie den günstigsten und kompaktesten Vertreter des Trios. Es bringt 168 Gramm auf die Waage und ist mit einem 6,1 Zoll großen Display noch gut einhändig bedienbar. Verbaut ist ein 120 Hz schnelles AMOLED-Panel in Full HD+ Auflösung. Ausreichend Leistung für aufwendige 3D-Spiele, die mobile Videobearbeitung oder intensives Multitasking generiert der im 4 nm Prozess gefertigte Exynos 2200 Prozessor mit integrierter Xclipse 920 Grafik. Dazu kommen 8 GB Arbeitsspeicher und je nach Konfiguration 128- oder 256 GB Gerätespeicher. Es könnte sich für Sie lohnen, direkt zur großen Speichervariante zu greifen. Nachträgliche Upgrades mittels einer microSDXC sind nicht vorgesehen. Serienmäßig unterstützt dafür jedes Samsung Galaxy S22 den Nahfunk über NFC und Bluetooth 5.2. Eine schnelle Internetverbindung wird per 4G- und 5G-Netze sowie stationär über WiFi 6E hergestellt.

https://handy.rocks/smartphone/samsung/samsung-galaxy-s22-5g-handy-smartphone 

Zu kaufen unter: https://amzn.to/37AKS8D 

Das Samsung Galaxy S22 Plus im Test

Das Samsung Galaxy S22 Plus ist eine etwas größere und schwerere Version des Basismodells. Sie wiegt 195 Gramm und bietet 6,6 Zoll Bildschirmgröße. Auch dieses Display löst mit 2.340 x 1.080 Pixel auf und gewährleistet AMOLED-typisch gute Schwarzwerte. Die Kontraste fallen hier allerdings noch höher aus, da die Ultra-Variante eine Maximalhelligkeit von 1.700- anstatt 1.300 cd/m² erzielt. Davon profitieren Sie insbesondere durch die bessere Ablesebarkit an sonnigen Tagen im Freien. In Sachen Rechenleistung und Speicher sind Basis- und Plus-Variante identisch. Alle S22-Modelle laufen ab Werk unter dem Android 12 Betriebssystem und der OneUI 4.2 Benutzeroberfläche. Selbst die Kameraausstattung teilen sich die beiden Smartphones. Sie setzt sich aus einer 50-, 12- und 10-Megapixel-Kamera sowie einem 10-Megapixel-Bildsensor an der Front zusammen. Die Hauptkamera ist mit einer optischen Bildstabilisierung ausgestattet. Das ist nicht nur beim Filmen, sondern auch dem Fotografieren mit Langzeitbelichtung vorteilhaft. Das höhere Gewicht ist auf einen vergrößerten Akku zurückzuführen.

https://handy.rocks/smartphone/samsung/samsung-galaxy-s22-plus-5g-handy-smartphone 

Zu kaufen unter: https://amzn.to/37AKS8D 

Das Samsung Galaxy S22 Ultra im Test

Das Samsung Galaxy S22 Ultra ist das High End Smartphone der Serie. Es bietet ihnen eine noch bessere Kamera. Die Hauptkamera mit Weitwinkel-Linse kommt ebenfalls mit optischer Stabilisierung und Dual Pixel Autofokus, löst jedoch mit 108 Megapixel auf. Verbaut sind zudem eine Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixel sowie 2 Teleobjektive mit 10 Megapixel. Eine davon zeichnet sich durch den 10-fach optischen Zoom aus. Beim S22 und S22+ ist nur eine 3-fache optische Vergrößerung möglich. Das Samsung Galaxy S22 Ultra hat mit 6,8 Zoll das größte Display im Test. Dieses löst mit 3.088 x 1.440 Pixel bereits in Quad HD+ auf. Mit dem AMOLE-Screen hat Samsung auch den Akku vergrößert. Hier sind 5.000 mAh fest verbaut. Geladen wird wie bei allen S22-Modellen über eine USB 3.2 Gen 1 Typ C Buchse. Das funktioniert hier und beim S22+ mit 45 Watt und somit etwas zügiger als beim normalen Samsung Galaxy S22 mit nur 25 Watt. Wireless PowerShare unterstützen hingegen alle drei. Das ermöglicht Ihnen, kompatible Headsets oder Smartwatches einfach unterwegs über den Handyakku zu laden. Das funktioniert beim Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra durch das Auflegen auf die Rückseite aus Gorilla Glass Victus+. Auch das Ultra hat einen hochwertigen Rahmen aus Aluminium. Allerdings verfügt dieser hier links unten über eine dedizierte Öffnung für den S-Pen. Den Bedienstift gibt es nur beim Samsung Galaxy S22 Ultra. Beachten sollten Sie vor dem Kauf dieses Smartphones jedoch seine stattlichen Abmessungen. Mit 163,3 x 77,9 x 8,9 mm und 229 Gramm ist dieses kein Leichtgewicht mehr. Vielmehr handelt es sich um ein Zwischending aus Smartphone und Kompakt-Tablet. Das könnte in Kombination mit dem S-Pen für einige Anwender jedoch weniger ein Nachteil- sondern vielmehr ein Kaufkriterium darstellen.

https://handy.rocks/smartphone/samsung/samsung-galaxy-s22-ultra-5g-handy-smartphone 

Zu kaufen unter: https://amzn.to/37AKS8D 

 

Weiterlesen
  60 Aufrufe

Fotos von Handy auf PC - Datenübertragung

handy_rocks_logo

Datenübertragung zwischen PC und Handy, hier wird beschrieben, wie ihr eure Fotos vom Smartphone auf den PC übertragt. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, welche ich hier beschreibe. Fangen wir mit der einfachsten an, über ein USB Datenkabel die Bilder übertragen.

USB Datenübertragung

  1. Zuerst sollte das Smartphone entsperrt werden und mit dem USB-Kabel an den PC verbunden werden.
  2. Jetzt drückt ihr die Windowstaste und sucht das Fotoprogramm, indem ihr einfach "Foto" eingebt über eure Tastatur
  3. Startet die Foto App
  4. Jetzt oben rechts auf "importieren" und danach "von verbundenem Gerät" auswählen

Hier ist mal ein Screenshot, der das verdeutlichen soll. Das ist oben ganz rechts in der Ecke. 

Nun könnt ihr eure Bilder importieren auf den PC. Dies funktioniert so mit Windows 10, aber auch mit Win 11 ohne Probleme.

Import per Speicherstick

Viele moderne Handys unterstützen sogenannte Speicherkarten. Diese befinden sich im Handy in einem Einschub. Die Speicherkarte sollte vom Smartphone entnommen werden, bitte aber vorher das Smartphone herunterfahren. Die Karte wird an dem PC angeschlossen, entweder direkt oder mit einem optionalen Speicherstick.

Auf dem Speicherstick befindet sich ein Ordner namens "Images", dort sind die Fotos hinterlegt. Diesen könnt ihr nun einfach per Explorer herunterladen und in den Bilder-Ordner kopieren oder verschieben auf dem Windows-PC.

Download per Google Drive oder andere Cloud

Wer es ganz modern und komfortabel haben möchte, kann die Bilder über die eigene oder die Google Cloud herunterladen. Selber nutze ich Nextcloud dafür, die kostenlose Google Drive Cloud soll es aber auch schaffen. Hier verschiebt ihr die gewünschten Fotos von der Handy-Galerie einfach in die Cloud und meldet euch auf euren Windows-PC in dieser an. https://drive.google.com/ 

Das könnt ihr unkompliziert mit eurem Browser machen, egal ob Firefox oder Chrome. 

Fazit Übertragung zwischen Smartphone und PC

Es ist eigentlich einfach, Daten auszutauschen. Welche Methode ihr nun wählt, könnt ihr selber entscheiden und auswählen. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, welche aber etwas ungünstig sind, um Fotos auf den PC zu übertragen. Das Ganze ginge beispielsweise auch mit Bluetooth.

Tipp des Tages von Alex ;)

 

Weiterlesen
  70 Aufrufe

Wir helfen bei Handy Problemen - Smartphone Hilfe Forum

handy_rocks_logo

Wer hilft bei Handy Problemen? Natürlich wir! Dazu steht unser kostenloses Smartphone Forum zur Verfügung, das ihr hier erreichen könnt: https://forum.handy.rocks/. Noch ist keine Frage angekommen, was wir sehr schade finden. Angesichts dessen machen wir erneut auf unser kostenloses Handy Forum aufmerksam.

Eine Registrierung ist leider notwendig, um Spam zu verhindern. Die Smartphone-Hilfe ist aktuell für folgende Modelle da:

Wichtig war uns, dass Apple iPhones ebenso wie Android Handys vertreten sind. Bei populären Smartphone-Herstellern wie Samsung und Xiaomi, aber auch weniger bekannte Marken helfen wir auch. Das Forum ist noch neu, es funktioniert allerdings schon. Nur ungünstigerweise fehlst noch Du.

Fehlt noch eine Kategorie oder gibt es Probleme mit dem Hilfe-Forum? Schreibt es uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir antworten in der Regel innerhalb 24h, auch am Wochenende.

Weiterlesen
  74 Aufrufe

Handy Hintergründe kostenlos - Gratis Hintergrundbilder

handy_rocks_logo

Kostenlose Handy Hintergründe - Gratis Hintergrundbilder fürs Smartphone von Handy.Rocks. Kostenlos herunterladen und verwenden, freie Nutzung und kein Bildnachweis nötig.

Wir haben nun in unserem Blog ein paar Hintergrundbilder fürs Handy hochgeladen. Diese könnt ihr kostenlos verwenden auf eurem Smartphone. Einfach auf das gewünschte Bild klicken und herunterladen.

Wie wechsel ich das Hintergrundbild auf meinem Handy?

  • Halte einen leeren Bereich auf dem Startbildschirm getippt auf dem Smartphone.
  • Tippe auf Hintergrundbild und Stil unten im Menü.
  • Tippe auf Meine Hintergründe oder suche in der "Galerie".

Hinweis:

Möchtest du ein Hintergrundbild oder ein Bild von diesem Blog verwenden, musst du es zuerst auf dein Handy herunterladen. Dazu hältst du normalerweise das Bild gedrückt, bis ein Pop-up-Fenster mit der Option "Bild speichern" erscheint. Das Bild wird dann im Ordner "Downloads" in der Galerie gespeichert. Von dort aus kann es dann als Hintergrundbild ausgewählt werden.

Hier sind die kostenlosen Handyhintergründe

Weiterlesen
  62 Aufrufe

Die günstigsten Handyverträge mit Handy | News

handy_rocks_logo

Heute noch ein kleiner Blogbeitrag zum Thema "günstige Handyverträge mit Handy", also ein Smartphone mit Vertrag bei einem Anbieter. Wir haben etwas gesucht und auch ein paar günstige Handytarife gefunden. Wir vergleichen dabei die Netze Vodafone mit der Telekom und O2.

O2 aktuell günstiger Handyvertrag

Nur noch heute, schnell sein lohnt sich, ein echtes Schnäppchen. Im Netz von Telefonica, also O2 gibt es über den Anbieter "Blau" Mobilfunk ein Kracher Angebot mit dem mit Xiaomi Redmi Note 10 5G (128 GB). Allnet Flat und 10 GB LTE Volumen inbegriffen. 

monatlich: 11,99 €
einmalig: 17,99 € ( inklusive Smartphone - Xiaomi Redmi Note 10 5G (128 GB)

  • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 10 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)

Vodafone gutes Angebot für einen Handyvertrag mit Handy

Das aktuelle Angebot von D2 otelo Allnet-Flat Classic im Vodafone Netz inklusive dem Samsung Galaxy S21FE Smartphone für monatlich 19,99. Dieses Schnäppchen gibt es leider auch nur begrenzt, das Angebot kann jederzeit eingestellt werden. Was ihr dabei erhaltet, ist ein Topaktuelles Handy zu einem ausgezeichneten Vertrag. Allnet Flat für Sprache und SMS inklusive 15GB 4G Internet Flat, das Samsung Handy ist aber Zukunftssicher und kommt mit einer 5G Option.

monatlich: 19,99 €
einmalig: 183,98 € ( inklusive Smartphone Samsung Galaxy S21 FE 5G )

  • Sprach-Flatrate ins deutsche Festnetz
  • Sprach-Flatrate in alle deutschen Handynetze (Mobilfunk)
  • SMS-Flatrate in alle Netze
  • LTE / 4G Internet-Flat (15 GB, bis zu 50 Mbit/s., danach max. 64 KBit/s.)

 

Telekom billiger und günstiger Handyvertrag

Auch die Telekom haut ein Hammerangebot heraus. Über den Provider Congstar gibt es eine Allnet-Flat Aktion mit 12 GB LTE Datenvolumen und einem sehr guten Smartphone, dem 

OnePlus 9 5G 128 GB Astral Black

Dieses Handy ist etwas unbekannter, aber die technischen Details können sich sehen lassen. Es hat:

  • 6,5 Zoll-AMOLED-Display
  • Rasanter 5G-Snapdragon 888-Prozessor
  • 48-MP-Hasselblad-Kamera
  • Schnellladender 4.500-mAh-Akku

monatlich: 22,00 €
einmalig: 153,99 € ( inklusive OnePlus 9 5G 128 GB Astral Black Smartphone )

  • 12 GB LTE-Internet-Flatrate mit bis zu 50 Mbit/s
  • Allnet-Flatrate in alle deutsche Mobilfunknetze, sowie ins deutsche Festnetz
  • SMS Flat in alle Netze
  • EU-Roaming inklusive

Fazit: Wir suchen für euch die günstigen Aktionsangebote, also die Handyverträge mit Handy jetzt täglich heraus. Echte Schnäppchen gibt es noch, wir werden diese hier im News Blog, also in unserem Magazin veröffentlichen, wenn wir ein billiges Angebot finden.

Weiterlesen
  70 Aufrufe

Handy mit oder ohne Vertrag: Was lohnt sich eher?

handy_rocks_logo

Ein Handy mit oder ohne Vertrag hat jeweils Vor- aber auch Nachteile. Was lohnt sich also eher? Ein Smartphone mit oder ohne Vertrag, was ist günstiger?

Wir haben schon die Vorteile und Nachteile hier zusammengefasst als Artikel, nun gibt es auch einen Blogeintrag dazu. 

https://handy.rocks/smartphone/handy-mit-oder-ohne-vertrag 

Was lohnt sich eher? Mit oder ohne Vertrag!

Seit dem Zeitalter der Smartphones ist auch das Angebot an Verträgen von Anbietern stetig gewachsen. Es ist so groß, dass man schnell den Überblick verliert. Generell sollte man sich jedoch die Frage stellen, ob man ein Handy mit Vertrag oder ein Handy ohne Vertrag kaufen sollte. Was lohnt sich, worauf kommt es an? Was sind die Vor- und Nachteile? Wir klären Sie gerne auf.

Handy mit Vertrag

Die Vorteile beim Handy mit Vertrag liegen deutlich auf der Hand. Je nach Tarif bekommt man regelmäßig ein neues Endgerät und darf die neusten Smartphones auf dem Markt benutzen. Große Datenvolumina und Flatrates sind meistens mit inbegriffen. Allerdings lassen sich diese Tarife auch immer einiges kosten. Um einen solchen Tarif zu bekommen, wird man heutzutage kaum unter 30 Euro im Monat davonkommen. Ein Nachteil ist also, dass man relativ viel dafür bezahlen muss. Allerdings müssen die Handys mit Vertrag nicht zum vollen Preis gekauft werden, man bezahlt sie monatlich mehr oder weniger ab. Andererseits darf man die Handys behalten incl. Bilder, Downloads, Apps und vieles mehr. Auch bestimmt die Bonität, ob man überhaupt einen Vertrag erhält.

Handy ohne Vertrag

Ein Handy ohne Vertrag muss man selbstverständlich zum vollen Marktpreis kaufen. Das heißt, dass auf einen Schlag ein hoher Kaufpreis fällig wird. Zudem muss man eine Tarifoption auf Prepaid-Basis zusätzlich buchen. Das heißt, dass zu dem Marktpreis des Smartphones auch noch weitere monatliche Kosten anfallen, um Datenvolumen und Flatrates zu nutzen. Das Gute an dieser Variante ist jedoch, dass das Handy in das Eigentum des Käufers direkt übergeht und nicht, wie bei der Option mit Vertrag, abbezahlt werden muss. Das Handy geht direkt in euer Eigentum über, es kommen zum Tarif auch keine Hardware Kosten auf euch zu, die Tarife können attraktiver sein.

Fazit

Beide Alternativen haben ihre Vor- und Nachteile. Welche Option für den Endverbraucher letztlich infrage kommt, liegt an dessen finanzieller und individueller Situation. Auch auf die Attraktivität der jeweiligen Angebote kommt es an.

 

Weiterlesen
  70 Aufrufe

Handy News aus dem Smartphone Blog - Neue Blogeinträge

22 Juni 2022
Neue Privatsphäre Funktionen bei WhatsApp. Denn Profilbild und -info, Status sowie den Zuletzt-onlin...
21 Juni 2022
Handyhüllen und Handytaschen sind ein unverzichtbares Accessoire für jeden Handybesitzer. Eine gute ...
20 Juni 2022
Allgemeines zu Handys mit oder ohne Vertrag Beim Kauf eines Smartphones können Sie aus vielen versch...
30 Mai 2022
Es gibt einige Gründe, Anrufer und WhatsApp Kontakte zu blockieren. Wir zeigen, wie ihr Telefonnumme...
20 Mai 2022
Smartphones vergleichen nach Modell und Marke ist bei unserem kostenlosen Handyvergleich sehr leicht...
16 Mai 2022
Kosten der Rufnummernmitnahme sind nach dem neuen Telekommunikationsgesetz EECC kostenlos seit dem 1...